Der Weg zum Erfolg

9. April 2017, von

Der verstärkte Wettbewerb drängt den Tourismus seit geraumer Zeit in die Ecke. Neue Ideen und eine klare Positionierung sind je länger je mehr gefragt. Für Touristiker und insbesondere Hoteliers stellen sich unter anderem Fragen wie: Wie hebe ich mein Hotel vom Wettbewerb ab und wie baue ich meine eigene unverwechselbare Hotelmarke auf? Welche einzigartige Geschichte erzähle ich meinen Stammgästen und wie erzeuge ich dauerhaft schöne Erinnerungen beim Gast? Welche Zielgruppe spreche ich an? Es gibt sie schon lange, die Seminare zur klaren Positionierung eines touristischen Unternehmens oder einer Destination. Doch wird noch immer viel geredet und relativ wenig umgesetzt! Das „Tun“ wird noch immer etwas vermisst.

Laufende Veränderungen in einer schnelllebigen Gesellschaft und der grosse Konkurrenzdruck machen es unabdingbar den laufenden Geschäftsfluss gelegentlich zu hinterfragen. Die Geschäftsleitung muss die Fähigkeit besitzen neue Geschäftsfelder frühzeitig zu erkennen, um das Unternehmen beweglich und lernfähig zu erhalten. Die kontinuierliche Weiterentwicklung ist eine Denkweise, bei der mit kleinen und stetigen Verbesserungen die Wettbewerbsfähigkeit und Einzigartigkeit eines Unternehmens erhalten bleibt. „Stärken der Stärken“ heisst das Lösungswort! Studierende der HTW Chur haben das bereits vor einiger Zeit als „Lernen von den Besten“ bezeichnet.

Neu- oder Umpositionierung ist ein mutiger, aber lohnender Weg, der aber auch viel Geduld und Zeit benötigt. Alle Abläufe im Unternehmen müssen hinterfragt, eventuell angepasst und verändert oder gar komplett gestrichen werden. Es geht um die Loslösung von alten Strukturen und das Implementieren von neueren, moderneren und effizienteren Vorgehensweisen. Wenn man sich für diesen Schritt ausgesprochen hat, dann ist eine wichtige Entscheidung getroffen. Es wird aufgezeigt, dass man mit seinem Unternehmen neue Wege beschreiten und damit in die Zukunft gehen will. Das wiederum fordert Taten. Man muss ein einzigartiges und unverwechselbares Produkt schaffen und dieses konsequent an die Stärken des Unternehmens sowie die gesellschaftlichen Trends anpassen.

Ja, es gibt ihn, den Weg zum Erfolg. Der Glaube an das, was man tut, der Glaube an das Produkt und dessen Erfolg, die konsequente Umsetzung und der Mut zum Neuen sind dazu aber eine absolute Grundvoraussetzung. Wer sich klar aufstellt und kommuniziert, seinen definierten Dienstleistungen und Produkten treu bleibt, diese regelmässig auf Effizienz und Servicequalität überprüft und die nötige Geduld aufbringt – wird Erfolg haben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.